Projekte

Kenniko Standard Duo

erjg2urawkgs15i1rxq_thumb_370e

Das „Kenniko Standard Duo“ hat sich 2015 mit dem Pianisten Kenneth Berkel zusammengesetztqkbkbkbk<dfuhsdhfasdf

asdfabsdkbasdf

sdfbaskbasbdasg

asfabskabs

safjaslflasg

asfgansfglasfg

asfglasnfglasfgasfgöaksbglasaslfjbalsfgb

asfögnkaslfgnla

asfganlsfgnlasfnglasfglasfgnlabgflafgblasbglasfglaslfgg

 

 

Somebody Else

dsc00252

http://www.somebodyelsemusic.com

Somebody Else – das ist pure Lebensfreude. Diese Musik klingt  nach mehr. Kein Wunder, denn die 7-köpfige Band vereint New York  und Berlin Germany! Die Zutaten im Stile von Funk, Soul, RnB, Hip Hop, Blues, Jazz und Gospel verarbeitet die Band zu einen ganz eigenen Sound. Nennen wir ihn Classical Pop.

Fisal Campbell singt, rappt, whispert und schreit aus ganzer Seele und experimentiert hingebungsvoll mit verschiedenen Ausdrucksformen und Genres. Dabei sind alle Songs eigene Kompositionen. Sie handeln von den Herausforderungen unseres Lebens und den schönen Dingen – mal unbekümmert, mal tieftraurig.

Somebody Else ist am Start – für Live-Konzerte, Touren und alles was da kommt; mit Musik, die Menschen zum Tanzen bringt und zum Nachdenken. Dabei ist die Musik authentisch und handgespielt. Es gibt keine Playbacks. Dafür grooven Klasse-Musiker, improvisieren, gehen auf das Publikum ein und Fisal Campbell mit seiner unerschöpflichen Freestyle-Ader erfindet live auf der Bühne immer wieder Ohrwürmer.

Geburtsstunde von Somebody Else war ein gemeinsamer Auftritt von Sänger Fisal Campbell und Produzent und Keyboarder Tino Kowalewsky im Berliner Jazzclub Quasimodo. Danach ließen beide alle anderen musikalischen Projekten ruhen, um  Anfang 2014 die Band Somebody Else aufzubauen. Die Band besteht aus jungen Berliner Musikern im Durchschnittsalter von 25 Jahren, die mitunter auch mit Sarah Connor, SDP, Adel Tawil und Sido gearbeitet haben. Trotz sehr unterschiedlicher Herkunft und Kulturen haben sie dennoch die gleiche Musik im Kopf.

Seit Juli 2014 ist das Erstling-Album „Music is life“ mit 10 Songs auf allen relevanten Plattformen vertreten und rund um den Globus mehr als 300.000 mal gespielt worden. Es sind 5 Musikvideos bei Youtube abrufbar.

Die erste Tour im April 2015 brachte die Band zum OneSpark Festival in Jacksonville/Florida.

Im Frühjahr 2016 erscheint das zweite Album „Spontaneous“.

Video + Links zu itunes und spotify

 

 

Zaunkönig

 

13621003_968702813228739_7196927531280766831_n

 

Es geht um keinen Vogel: es geht um Musik. Zaunkoenig.
Eine Band deren Musik ebenso beflügelnd, frei und anregend klingt wie ihr Name. Die Berliner Musiker kreieren einen Sound zwischen Hip-Hop, Rap, Funk, Jazz und Pop. Dynamisch, elektrisierende Keyboardsounds, groovige Basslines, funkige Schlagzeugrhythmen und jazzige Bläsersätze versetzen alle Beteiligten, Publikum wie Musiker in Schwingungen. Der nach Südafrika ausgeflogene Zugvogel erweitert die Band im Sommer mit deutschen Raptexten, die impulsiv, politisch, berührend, sowie poetisch sind.
Live entsteht vieles im Moment. Ihre Musik geht in die Beine, aber lässt auch Raum zum Nachdenken. Zaunkoenigs Zusammenspiel ist innig, spontan und ehrlich, denn auf der Bühne machen sie vor allem einfach nur Musik.

Logo von Zaunkönig + Link zu Website und Youtube Video

 

 

Jazz Dogs

enzian_we_019.JPG

oh yes die Jazz Dogs

 

Jazzdogs – das sind vier junge Musiker aus Berlin, darunter drei Studenten des Jazz-Instituts Berlin, die schon seit etwa 5 Jahren zusammen Musik machen. Seit September 2015 spielen die Jazzdogs in der aktuellen Besetzung. Diese hat sich im Laufe der Jahre immer wieder geändert, doch die Begeisterung für die improvisierte Musik ist stets geblieben.
Das Quintett ist immer dabei, Neues auszuprobieren; es spielt modernen Jazz ebenso wie traditionellen Jazz und entwickelte so seinen ganz eigenen Sound.
Die Jazzdogs spielten bereits zahlreiche Gigs in ihrer Heimatstadt Berlin, unter anderem im renommierten Zig Zag Jazz Club, und nahmen im Jahr 2015 ihre erste CD auf. Ihr Repertoire reicht von Standards über Funk bis hin zu Eigenkompositionen.

Link zu Soundcloud und Facebook